throw back to - Finns Babyzimmer

Als ich vor ein paar Tagen Fotos durchsah, stolperte ich auch über diese: Finns Babyecke, fotografiert am Tag vor seiner Geburt. Da ahnte ich noch nichts davon, ihn nicht mal 24 Stunden später schon in den Armen halten zu dürfen!

Ich hatte mir für die Fotos richtig Zeit genommen und wollte sie unbedingt auf der Webseite zeigen... Hier sind sie also, spät aber doch.

Ein Baby braucht anfangs nicht sehr viel Platz und da wir umziehen wollten, war dieses Plätzchen in unserem Schlafzimmer auch tatsächlich ausreichend. In der Kommode bewahrte ich Kleidung und Mullwindeln auf, im Korb darüber Rasseln etc. Windeln und alles drum und dran, hatte seinen Platz beim Wickeltisch im Badezimmer.

Bis Finn im Beistellbett geschlafen hat, hatte es so 3-4 Monate gedauert. (Anfangs schlief er auf und später zwischen uns.) Das Bettchen hat mein Mann, von der Planung bis zur Lackierung komplett selbst entworfen und gebaut. Genauso wie die Frosch-Lampe, Eule und Holzelemente des Mobiles. Die Pompons daran, so wie die am Korb, die Babydecke und den Pullover habe hingegen ich selbst gemacht. Die wunderschöne Tonfigur ist ein DIY meiner Mama.

Und falls du jetzt ganz aufmerksam geschaut hast und denkst "Hä? Einen Tag vor Geburt? Aber der Kalender zeigt doch den 27. November?!" - an diesem Tag hätte unser Kleiner eigentlich schlüpfen sollen, aber solange wollte er wohl einfach nicht mehr warten. 


Credits:

Pinguin-Spieluhr: Lisashäkelliebe über Instagram

Schmuse-Tuch: hat mein Mann von einer Arbeitsreise mitgebracht

Wolkenbild: lag einer Bestellung von welovebubbles bei

Korb: Phu ich glaube, den gabs mal bei Tchibo (falls er dir bekannt vorkommt, aktuell steht er hier)

Lichterkette: geschenkt

Bettschlange: Anni & Ava 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0