Oh Advent!

Und schon ist es wieder so weit: Der Advent ist da! Und was für viele von uns Stress bedeutet, bringt mein inneres Kind hingegen zum Strahlen. Falls du selbst dabei ein kleines bisschen Hilfe gebrauchen könntest - einfach weiter lesen! Ich habe dir in diesem Beitrag ein paar meiner liebsten Ideen zusammen getragen,inklusive Freebie. Aber pssst! Den wichtigsten Tipp verrate ich dir erst am Ende…

Weihnachtsstimmung ist so ein großes (und ganz schön langes, merke ich gerade ;-) ) Wort. Aber wo fangen wir am besten an? Na, mit der Deko! Und die muss gar nicht immer neu und teuer sein. Ganz im Gegenteil! Die kleinen Holzanhänger aus der Kindheit, unser Lieblingsweihnachtslied und der altvertraute Geruch nach Bratäpfeln, wecken Erinnerungen, die oft schon seit der Kindheit in uns schlummern. Emotionale Flashbacks im besten Sinne!

Mit Nelken gespickte Orangen, Tannennadeln am Kranz und in Vasen und Früchtepunsch auf dem Herd sind meine Top-Drei. Orangen sind sowieso ein Multitalent um diese Jahreszeit. Pur als Vitaminbooster, Geschmacksgeber im Punsch und Aromabombe mit Gewürznelken. Wenn du sie langsam im Ofen trocknest, schön drapierst oder auf Schnur auffädelst, sind sie auch noch eine natürliche Deko für Baum, Kamin und Fenster. 

Letztes Jahr haben wir die Schale ganz vorsichtig, in großen Stücken, von der Frucht gezogen und mit einem kleinen Ausstecher Sterne herausgestanzt. Damit hat klein F., zusammen mit Holzperlen, eine hübsche Girlande aufgefädelt. Das machen wir dieses Jahr bestimmt wieder!

Wer Advent sagt, muss auch Kekse sagen! Dafür braucht es jedoch weder eine Konditorausbildung noch komplizierte Rezepte. Hantierst du gerne in der Küche - tob dich aus! Falls es dir so wie mir geht und du eher so semi-begabt bist, kannst du dir auch einen fertigen Teig aus dem Kühlregal kaufen. Ausrollen, ausstechen, ab in den Ofen und dann kommt auch schon der beste Teil: Verzieren! Vor allem mit Kindern zählt hier die Devise „mehr ist mehr“. Aber he… Weihnachtskalorien zählen nicht! ;-)

Abgesehen von Traditionen und ein paar, mit Bedacht ausgewählten, neuen Lieblingsteilen, gehören auch DIY-Projekte dazu. Hierfür gibt es im Internet und Bastelmagazinen unzählige Ideen. Bei mir ist es jedes Jahr die Glasmalerei, auf die ich mich besonders freue. Zwar gibt es auch Schablonen und Farbe, die einfach aufgetragen wird, aber für mich darf es ein bisschen handgemachter sein. Zeichne einfach drauf los - wozu gibt es Glasreiniger?! Und falls du doch ein bisschen Anleitung möchtest, habe ich für dich dieses Freebie zu den Malereien der Fotos oben. Ich habe es vor ein paar Jahren gestaltet und mag es immer noch sehr!

Und zum Schluss verrate ich dir, wie versprochen, noch meinen liebsten Weihnachtstipp:

Kennst du den Spruch „Happiness is an inside job“? Dasselbe gilt auch für Weihnachtsstimmung und Besinnlichkeit. Ja, die aktuelle Zeit macht uns vieles nicht gerade leicht, aber gerade deshalb, haben wir ein bisschen Frieden in uns verdient. Machen wir das beste daraus. Halten wir inne, wenn uns der Weihnachtseinkaufsstress überrollt oder wir uns im Gedankenkarussell verlieren. Denn Weihnachten ist (vor allem) nicht nur die Behaglichkeit und Wärme in unseren vier Wänden, sondern die, die wir in uns selbst und für andere verspüren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0