das weiße Blatt Papier

Interieur abseits der Hochglanzmagazine ist wohl so vielseitig, wie der Charakter seiner Bewohner. Manch einer fühlt sich in einem bunten Farben-Wirrwarr erst so richtig entspannt, anderen reicht gefühlt eine Matratze und ein Stuhl in der Ecke. Heute zeige ich dir meinen Einrichtungs-Ansatz und erzähle dir, warum Neonfarben und Pampasgras manchmal nicht so weit auseinander liegen wie gedacht.

Gehöre ich einerseits ganz klar zur Fraktion "Ruhe im Außen - Ruhe im Innen" und brauche daher für mein Wohlbefinden Weite, Licht und Klarheit, so ist dieser Designansatz auch einfach super praktisch.

Ich sehe unsere Wohnung nämlich gerne als weißes Blatt Papier. Boden und Wände sind schlicht gehalten und auch die größeren Möbelstücke halten sich in Weiß oder Holztönen dezent im Hintergrund. Und genau das gibt mir die Möglichkeit, ihr Aussehen und die Stimmung blitzschnell und ohne großes Budget komplett zu verändern.

Kissenbezüge, Decken, Vorhänge, Bilder, Übertöpfe, Pflanzen und Deko austauschen und -  schwups - wird Landhausstil zum Indie-Boho Traum. Oder tropischen Wohlfühloase. Oder schreit Neon. Oder, oder, oder... Ich "skizziere" es dir am besten einfach mit dem Ikea Hemnes Sideboard in unserem Schlafzimmer.

Und so könnte es noch ziemlich lange weiter gehen. Verschiedene Stile, Farben, Textilien,... lass deiner Fantasie freien Lauf!

Abgesehen von spontanen "ich muss jetzt alles anders dekorieren" Anfällen, rotiere ich bestimmte Elemente ja nach Jahreszeit:

  • Frühling: Pastelltöne: Kissen, Schnittblumen, Prints
  • Sommer: Weiß und Blautöne: Kissen, Kerzen, Dekoelemente, Prints, Schnittblumen, Leinen und kühle Stoffe
  • Herbst: ein Touch Orange und Brauntöne: Deko aus der Natur, Kürbisse, Blätter, Kerzen, flauschige Decken, Prints, Schale mit Äpfeln
  • Winter: Weiß, Tannengrün, Rot, Gold: Kissen, Decken, Kerzenständer, Kränze und Dekoelementen, Fake-Fell und Samt, Kordeln, Prints

Das "weiße Blatt Papier" bietet also ganz schön viele Möglichkeiten. Und wenn es dich doch mal überkommt, schnappst du dir Pinsel und Farbe und streichst die Kommode einfach um. ;-)

Bilder: desenio

Deko: H&M

Kommentare: 0