Löcher buddeln

Du kennst sicher das Sprichwort "Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen."

Und dem stimme ich zu. Aber weißt du was das tatsächlich bedeutet? Vorarbeit!

Welche Schuhe brauchst du? Wanderschuhe um Felsen überwinden zu können, oder hoffst du doch heimlich auf eine Blumenwiese? In welche Richtung soll es gehen? Vergiss den Kompass nicht! Und denk daran, bist du lange unterwegs, können die Schatten nicht immer hinter dich fallen. Das ist okay.

Möchtest du einen beständigen Weg, dann prüfe auch den Untergrund. Kann er dich tragen?

Manchmal muss man Löcher buddeln, um sicher zu gehen.

Ich habe meinen Spaten schon seit Anfang des Jahres geschultert. Schon einige Schuh- und Richtungswechsel hinter mir, probiere mich aus – grabe. Wohin der Weg mich tragen soll? Zu mir. Vielleicht sogar einen Schritt zurück. Zurück zu Stift und Papier. Zum Schaffen mit der eigenen Hand. Weg von 1000 Klicks pro Minute und einer, über den Bildschirm rasenden, Maus.

Mein erster Schritt? Meine Kreativität. Mein Können. Meine Art Dinge auf Papier wieder zu geben. Zurück zur analogen Arbeit. - Früher habe ich gerne und viel gezeichnet. Habe die Kreativ-Fächer in der Schule geliebt (NMS Stift Zwettl - Kreativ Zweig). In meiner weiteren Ausbildung wurde fast nur am Computer gearbeitet. Natürlich haben wir skizziert, aber das ist nicht dasselbe. Erst als ich vor ein paar Monaten mit dem Handlettering, und vor ein paar Wochen, mit dem Zeichnen anfing, fiel mir auf, wie sehr ich es vermisst habe.

Also wird geübt. Jedes Mal aufs Neue: die erste Zeichnung ist "zum Schmeißen", es dauert lange und ich bin genervt. Genervt weil ich viel verlernt habe, genervt, weil ich genervt bin und weil am PC alles viel schneller geht und ich nicht "mal eben etwas vergrößern/drehen/etc" kann.

Und dann passiert das Wunderbare: Das Arbeiten von Hand, zwingt mich, mich zu entspannen, mir Zeit zu geben, geduldig zu sein. Sonst funktioniert es eben nicht.

Meinen Beruf als Grafikerin liebe ich übrigens immer noch. Keine Angst. ;-) Aber warum ihn nicht einfach erweitern?

Warum nicht wachsen? (Erinnerst du dich an meinen letzten Motivations-Post diesbezüglich?)

Analoge Arbeiten können mit den verschiedensten Hilfsmitteln wunderbar digitalisiert und weiterverarbeitet werden.

Das alles ist natürlich ein langfristiger Plan und benötigt vor allem viel Übung und Zeit.

Aber wer Wandern will, sollte sowieso nicht hetzen, richtig?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Mama (Donnerstag, 22 Juni 2017 12:25)

    Meine liebe, wundervolle Céline. Meine bewundernswerte, tolle Tochter!
    Du bringst es auf den Punkt. Und nicht nur das, Du bringst es mit so viel “Gschpür“ auf den Punkt.
    Weisheit ist eine Eigenschaft die man vor allem älteren Menschen zutraut, aber ich versichere Dir: Du bist sehr weise! Und wunderbar und ich freue mich auf Deine Zeichnungen und selbst gezeichneten Schriften.
    Deine stolze Mama

  • #2

    Céline Claire Designs (Donnerstag, 22 Juni 2017 13:11)

    Danke Mama, das ist sooo lieb von dir! <3
    PS: Hab ich sicher vererbt bekommen ;-)