Redesign Webseite & Co

Da ist sie also. Da bin ich also. Nach zwei Jahren war es einfach Zeit.

Selbstständig sein, heißt frei sein. Doch soviel Luft kann einem auch Angst machen. Ohne eine Anleitung, ohne Vorgaben "einfach machen" ist gar nicht so einfach. Zumindest ging es mir zu Beginn so. (Und ich lerne noch)

Also was tun? Anker suchen! Businesspläne, Strukturen, eine Berufsidentität aufbauen - sich selbst designen.

Sein "Arbeits-Ich" gestalten. "Was präsentiere ich? Und wie?" Lesen, lernen, fragen.

Und irgendwann läuft es. - Das teile ich auf der Webseite, so schreibe ich mit Kunden und so mit Partnern.

Dieses passt und jenes forme ich vorher noch nach meinem Design. Und plötzlich hast du ein Corporate Design,

eine Corporate Identity - und du bist eine Marke.

Vor ein paar Monaten habe ich angefangen mich zu fragen, was mich daran stört. Weshalb der Schuh nicht mehr so ganz zu passen scheint. Und jetzt wo es offen vor mir liegt, scheint es ganz klar: Ich möchte keine Marke sein. Punkt.

Ich möchte etwas Neues zeigen, etwas das vielleicht nicht "Grafikdesign" ist. Etwas das vielleicht nicht zu meinem "Design" passt. - Früher hat mich das gestört, früher habe ich es dann vielleicht doch lieber gelassen.

Und genau das möchte ich nicht mehr. Anker lichten! Leinen los!

Für diese Veränderung waren vielleicht weder neue Farben, ein neues Design noch ein neues Logo nötig.

Aber ich wollte diesen Neuanfang so kraftvoll und farbenfroh feiern wie ich kann.

Am Ende bringen mich all diese Veränderungen doch irgendwie zu einer neuen Corporate Identity oder?

Aber wenn diese neue Firmen-Identität "einfach ich" lautet, dann ist das die beste Marke die man sein kann.

PS: Das bedeutet natürlich nicht, dass ich mich nicht an gesetzliche Vorgaben halte. Buchhaltung, Steuererklärung, Rechnungen und Co

- Ja auch das gehört dazu. Aber damit muss ich doch echt nicht mehr Zeit verbringen als nötig  ;-)

Kommentare: 1
  • #1

    Isabelle Claire Stöger (Donnerstag, 02 März 2017 12:50)

    "Made with a smile" .... ganz genau! Bleib Du selbst, sei autentisch denn dann bleibst Du Dir treu, die Arbeit macht Spaß und im Endeffekt entspannt sich die/der LeserIn und fühlt sich wohl. Die besten Voraussetzungen um gute Arbeit- gute Lebenszeit zu verbringen.
    Sehr gut!